Forschungsprojekt ECOMOD

Referenzgeschäftsprozesse und Strategien im E-Commerce

Forschungsgruppe Unternehmensmodellierung
08.07.2021
  Übersicht der StrategienStrategienetzThis page in English  



Fokus auf BeschaffungFokus auf Kundenbeziehungen
In der Beschaffung werden fünf grundlegende Phasen einer Transaktion unterschieden: Anbahnung, Auswahl (eines Produktes oder Anbieters), Vertragsschluss, Eingangslogistik und Bezahlung. Für jede Phase erlaubt das Strategienetz eine Reihe von Verfeinerungsoptionen. Diese zielen entweder auf das Hauptziel der 'Kostenreduktion' oder ergänzende Ziele, wie bspw. 'Qualitätsverbesserung' oder 'Erhöhen der Eintrittsbarrieren für potentielle Wettbewerber.(Strategienetz ansehen.)Neben anderen Aspekten beeinflusst E-Commerce die Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Kunden. Auf der einen Seite bedeutet dies häufig eine schlechtere Kommunikation. Auf der anderen Seite jedoch eröffnen Internet-basierte Medien neue Chancen zur Sammlung kundenbezogener Daten, was eine individualiserte Kommunikation sowie individuelle Dienstleistungen und damit ein effektives Management der Kundenbeziehungen (Customer Relationship Management) ermöglicht. (Strategienetz ansehen.)
Fokus auf UmsätzeFokus auf Verkauf
Höhere Umsätze können einen direkten Einfluss auf die Gewinnspannen haben, falls die Kosten nicht zu progrssiv ansteigen. Höhere Umsätze können weiterhin die Margen verbessern, da von Skaleneffekten profitiert werden kann, welche zu niedrigeren Stückkosten führen - sowohl in der Produktion als auch in der Beschaffung. (Strategienetz ansehen.)Analog zur Beschaffung unterscheiden wir fünf grundlegende Phasen einer Verkaufstransaktion: Anbahnung, Auswahl eines Kunden (Identifikation, Evaluation und Authentifizierung), Vertragsschluss, Ausgangslogistik und die Finanztransaktion. Die sich ergebenden strategischen Optionen zielen entweder auf eine 'Kostenreduktion' oder ergänzende Ziele, wie bspw. 'Kundenvorteile schaffen', 'Umsätze erhöhen' oder 'Erhöhen der Eintrittsbarrieren für Potentielle Wettbewerber'. Zusätzlich zu diesen allgemeinen Aspekten, werden jeder Phase besondere Aspekte zugeordnet, wie bspw. Sicherheit und Kreditwürdigkeit bei der Finanztransaktion. (Strategienetz ansehen.)
Fokus auf Integration der internen Wertschöpfungskette
Es ist offenkundig, dass durch eine isolierte Optimierung im Verkaufs- und Beschaffungsbereich nur sehr schwer eine insgesamte Optimierung erzielt werden kann. Stattdessen ist es vielversprechender, diese als Wertkettenaktivitäten zu integrieren, um mögliche (Medien-)Brüche und Redundanzen zu vermeiden. Aus dem selben Grund sollte die Produktion (Operationen) ebenfalls mit den Verkaufs- und Beschaffungsbereichen integriert sein. In ECOMOD betrachten wir jedoch nicht besondere Anforderungen, die sich aus der Produktion ergeben (siehe allgemeine Zielsetzung). Stattdessen betrachten wir den Produktionsbereich (Operationen) als 'black box'. Dennoch ist es möglich Aspekte der Integration zu untersuchen indem man auf generische Schnittstellen fokussiert. Eine solche Prozessintegration ist nicht auf E-Commerce beschränkt. Es wird jedoch häufig erforderlich sein, um E-Commerce-Strategien erfolgreich umszusetzen. (Strategienetz anschauen.)
XML-basierte Beschreibung
Alle Strategiebeschreibungen sind gültige XML-Dokumente bezogen auf strategy.dtd.
Zum Ausdrucken..
Druckerfreundliche Übersicht der Strategien und strategischen Optionen für jeden Strategiefokus: